. .
. .

1955 Gründung des Unternehmens durch Karl Arnoldt in Eschelbronn

- 1960 Umstellung der Glasschleiferei auf maschinelle Bearbeitung, Beginn der Produktion von Spiegeln

- 1965 Betriebsvergrößerung, Abschluss des Lizenzvertrages zur Herstellung von Isolar-Glas. Beginn Glasgroßhandel.
Umstellung des Rechnungswesens auf EDV.

- 1975 Betriebsvergrößerung auf 7500 qm, Aufbau Niederlassung Willstätt, Kapazitätserweiterung im Isolierglasbereich und Aufbau der Abteilung Kunst- und Bleiverglasung.

- 1985 Installation von zunächst halb- und später vollautomatischen Glasschneideanlagen in beiden Betrieben, Errichtung von Fertigungsstraßen mit integrierten Versiegelungsautomaten und Einbau neu konzipierter Waschautomaten. Einrichtung des Vertriebs auf Containersystem und Anschaffung moderner Kranfahrzeuge.

- 1995 Hallenanbau und Neubau Betriebsbüro in Willstätt, Hallenneubau in Eschelbronn. Installation modernster Biege- und Beschickungsanlagen, Randentschichtungsautomaten, vollautomatischer Floatglasschneideanlagen, VSG-Schneidlinien, Dosiereinrichtungen, Versiegelungsautomaten und Waschmaschinen in beiden Betrieben.

- 2005 Anschaffung neuer EDV-Anlagen, Implementierung einer Spezialsoftware für Glasbearbeitung in beiden Betrieben. Büroumbau/-erweiterung Eschelbronn. Permanente Erneuerung der Produktionsanlagen mittels Installation moderner Gasfüll- und Pressautomaten, Verbundglasschneideanlagen und Rahmenauflegestationen.

- 2010 Umstellung der kompletten Auftragsbearbeitung und Produktionssteuerung auf zukunftsorientierte Software, Einsatz innovativer Hardware. Installation neue Waschmaschine und Wasseraufbereitung im Werk Willstätt. In beiden Werken Anschaffung von Rahmenbiegern und Versiegelungsanlagen zur automatischen Versiegelung von Dreifach-Isolierglaseinheiten, beides State of the Art", d.h. es gibt derzeit auf dem Markt nichts Höherentwickeltes.

- 2012 permanente Erneuerung des Fuhrparks, Ausmusterung alter LKW und Anschaffung neuer, schadstoffarmer Fahrzeuge mit Kran-und Glastransportaufbauten. Im August 2011 zunächst in Eschelbronn Inbetriebnahme einer hocheffizienten Kombinationsschneidlinie für VSG- und Floatglas mit einer Schneidlänge bis einschließlich 4600 mm einschließlich Restplattenspeicher. Dieselbe zukunftsweisende Investition wurde im Werk Willstätt im Februar 2012 umgesetzt.

- 2013 Inbetriebnahme einer automatischer Biegeanlage in Willstätt, Anschaffung von Floatglasschneideanlagen HeglaOptimax für Eschelbronn und Willstätt
Neue LKWs gehen in Eschelbronn und Willstätt in die Nutzung.

Portrait Karl Arnoldt

Profil

Gründer: Karl Arnoldt
Gründungsjahr: 1955
Mitarbeiterzahl: ca. 120
Standorte: 2 Produktionsstandorte